Kollaborateure unter Betroffenen


Der Link zum Video: https://youtu.be/oBsmBlSxH0Q Durch die Nutzung der hier aufgeführten Links, erklären Sie sich mit den auf unserer Homepage beschriebenen Datenschutzbestimmungen, sowie den Nutzungsbedingungen von Drittanbietern einverstanden.



Die erhoffte Loyalität unter Betroffenen ist leider nicht immer gegeben, da jeder für sich natürlich noch in seiner Aufarbeitung steckt und unter Umständen potentielle TäterInnen durch die Verdrängung noch nicht als solche identifiziert und dementsprechende Schutzmaßnahmen / Verdrängung in sich trägt. Das heißt es bestehen gegebenenfalls noch direkte oder auch indirekte Täterkontakte, die im schlimmsten Fall für andere Betroffene, die sich in Selbsthilfegruppen u.ä. zusammentun zur Gefahr werden können, da die Opfer unter Druck instrumentalisiert werden oder im schlimmsten Fall tatsächlich Täteranteile in sich tragen. Dieses Tabu im Tabu möchten wir hier gerne aufgreifen und natürlich anmerken, dass ein Betroffener, der sich noch nicht gänzlich vom Täterkreis abgrenzen kann, dies oft aus ihm unbewussten Gründen tut und nicht zwangsläufig Böses im Schilde führen muss, es aber möglich ist, wenn er unter Druck gesetzt wird.

0 Ansichten

Verein zur Hilfe und Unterstützung von Opfern sexuellen Missbrauchs und Gewalt e.V., "El Faro"

© 2019 El Faro Berlin

berlin-cathedral-1882397_1920.jpg
hamburg-4107220_1920.jpg
hanover-66348_1920_bearbeitet.jpg

"El Faro" - Berlin

Gatower Straße 139

13595 Berlin - Spandau

"El Faro" - Hamburg

Wandsbeker Bahnhofstraße 2 22041 Hamburg

040 - 20 98 22 56

Hamburg@elfaro.de

"El Faro" - Hannover

Am Fuhrenkampe 102

30419 Hannover

0511 - 84 40 33 83

Hannover@elfaro.de