Suche

Die Vergessenen - das Tabu familiäre, sexualisierte Gewalt im Erwachsenenalter





Familiäre sexualisierte Gewalt im Erwachsenenalter braucht Enttabuisierung und wir als Gesellschaft dürfen keine Angst davor haben auch hier hinzuschauen. Habt Mut auch hier das Tabu zu brechen für all die, die es ohne die Solidarität und die Offenheit vom Umfeld nicht schaffen können und die TäterInnen damit weiterhin „Recht“ behalten, wenn sie ihren Opfern einschärfen: „Das wird Dir niemand glauben, eher halten sie Dich für verrückt und psychisch krank!“ oder wenn dann in der lebenswichtigen Therapie das Unglaubliche mit vergangenen Taten verwechselt oder deswegen angezweifelt wird. Dies ist extrem fatal, da die Verdrängung im Opfer ohnehin schon Zweifel aufwirft und auch hier die TäterInnen alles dafür getan haben, um die Selbstwahrnehmung und den Glauben an sich selbst zu beeinflussen oder sogar schon zerstört haben. Der Rückzug ist vorprogrammiert und damit haben die TäterInnen im Schutz der Familie gewonnen und das Opfer ist verloren, isoliert und vergessen.

el faro.png

Verein zur Hilfe und Unterstützung von Opfern sexuellen Missbrauchs & Gewalt, "El Faro", e.V.

Hamburg