Selbstverteidigung - Aggressionstraining

für Opfer von sexuellem Missbrauch und Gewalt

Wirksame Hilfe zur Selbsthilfe!

Menschen, die Opfer von Missbrauch und Gewalt wurden, verbindet oft das schreckliche Gefühl von Hilflosigkeit, Unsicherheit und Angst. Genau dieser innere Zustand führt jedoch dazu, dass sie immer wieder in Situationen geraten, in denen sie Missbrauch, Respektlosigkeit und gegen sie gerichtete Dominanz erleben, sei es am Arbeitsplatz, auf der Straße oder in der eigenen Familie.
In dem Aggressionsaufbautraining geht es darum, sich diesen Umstand in einem ersten Schritt bewusst zu machen und in weiteren Schritten, ihn zu transformieren – sowohl innerlich auf psychischer Ebene, als auch äußerlich in einer selbstsicheren, effektiven Abwehrbereitschaft, die an die Stelle von Hilflosigkeit und Aufgabe rückt.
Somit lernen Betroffene zum einen die innerpsychischen Abläufe und Vorgänge kennen, die sie zu Opfern machten und gleichzeitig neue Strategien und Programme, sich von innen heraus aufzubauen, zu stärken und abwehrbereit zu sein.
Zum anderen geht es im Abwehrteil darum, Abwehr- und Angriffstechniken zu lernen und Hemmschwellen abzubauen sich wehrhaft zu verteidigen.
Der Einsatz verschiedener Hilfsmittel wird geübt und Situationen des täglichen Lebens praktisch durchgespielt, in die Betroffene hineingeraten können.​
Somit stellt das Aggressionsaufbautraining einen effektiven Transformationsprozess dar von:
Hilflosigkeit und Angst zu Selbstbewusstsein, Wachsamkeit und Wehrhaftigkeit.
    Inhalte:
  • Physiologisches und psychologisches Aggressionstraining
    mit dem Schwerpunkt das Trauma zu bewältigen
  • Umgang mit Gefahrensituationen
  • Verteidigungs- / Abwehrmaßnahmen
  • Aufbau der eigenen Persönlichkeit
  • Präventionsmaßnahmen
  • Handhabung erlaubter Verteidigungsmittel
  • Angstüberwindung
  • Praktische Übungen für das alltägliche Leben
  • uvm.

    Sprechen Sie uns an -

   es sind auch individuelle Trainings möglich!

Begleithandbuch:

"Aggressionsaufbautraining für Betroffene von Missbrauch und Gewalt"

von Ana Cecilia und Dietmar Schoof

Verein zur Hilfe und Unterstützung von Opfern sexuellen Missbrauchs und Gewalt e.V., "El Faro"

berlin-cathedral-1882397_1920.jpg
hamburg-4107220_1920.jpg
hanover-66348_1920_bearbeitet.jpg

"El Faro" - Berlin

Gatower Straße 139

13595 Berlin - Spandau

"El Faro" - Hamburg

Wandsbeker Bahnhofstraße 2 22041 Hamburg

040 - 20 98 22 56

Hamburg@elfaro.de

"El Faro" - Hannover

Am Fuhrenkampe 102

30419 Hannover

0511 - 84 40 33 83

Hannover@elfaro.de

© 2019 El Faro Berlin